Volksbegehren gegen Flächenfraß

Zusammen mit den Grünen und der ABL (Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft) hat die ÖDP ein neues Volksbegehren in Bayern gestartet, dass sich gegen den maßlosen Flächenverbrauch richtet. Das Volksbegehren fordert die Einführung einer Obergrenze für den Flächenverbrauch von 5 Hektar pro Tag. 2015 wurden in Bayern statistisch 13,1 Hektar pro Tag verbaut. Die Grenze lässt immer noch viel Spielraum für Neubauten, soll aber die Planungsträger dazu aufrufen, schonungsvoller mit den Flächen umzugehen.

 

Unterstütze uns jetzt mit deiner Unterschrift!

 

Du kannst die unten stehende Liste selbst ausdrucken und an die darauf stehende Adresse schicken oder sie an einem Treffen der ÖDP vorbeibringen. Es ist auch möglich sie an das Stadtratsbüro der ÖDP zu adressieren und im Erlanger Rathaus einzuwerfen.

 

Weitere Infos zum Volksbegehren gibt es auf der ÖDP-Webseite oder auf der offiziellen Webseite des Volksbegehrens.


Download
Unterschriftenliste zum Volksbegehren "Betonflut eindämmen"
Vobe-Flaeche-Eintragungsliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 214.6 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ursula Wergen (Freitag, 17 November 2017 09:39)

    Ich bin für die Einführung einer Obergrenze für den Flächenverbrauch von maximal 5 Hektar pro Tag.

  • #2

    Florian Reinhart (Montag, 20 November 2017 23:16)

    Hallo Ursula, hast du uns schon mit deiner Unterschrift unterstützt? Auch Bekannte ansprechen und davon überzeugen ist wichtig. Wir brauchen 25.000 Unterschriften, damit das Volksbegehren zugelassen wird! Danke für deine Mithilfe.